Zum Inhalt springen

Rabenaus neue Lesekönigin


Sechs Finalisten aus der 6. Klasse der DPFA-Regenbogen-Oberschule Rabenau traten am 30. November 2020 beim internen Vorlesewettbewerb gegeneinander an und stellten sich einer vierköpfigen, digital zugeschalteten Jury.

Schulleiterin Irina Pistorius eröffnete den Vorlesewettbewerb 2020 in der sechsten Klasse. Foto: Isabel Eger, DPFA Rabenau
Schulleiterin Irina Pistorius eröffnete den Vorlesewettbewerb 2020 in der sechsten Klasse. Foto: Isabel Eger, DPFA Rabenau

Im Klassenraum der Sechstklässler herrschte am Montagvormittag wildes Treiben. Die Vorbereitungen für den schulinternen Vorlesewettbewerb liefen auf Hochtouren und die Aufregung stieg von Minute zu Minute, besonders bei den sechs Finalisten Hilde, Jessica, Laura, Maja, Marat und Samira. An einer langen Tafel saßen sie mit dem Corona bedingten Mindestabstand nebeneinander vor ihrer Klasse, vor sich liegend ihr ausgewähltes Buch und ein Glas Wasser.

Eröffnet wurde der „Rabenauer Lesekönig 2020“ durch Schulleiterin Irina Pistorius. Zwei Schülerinnen übernahmen im Anschluss das Wort und begleiteten als Moderatorinnen durch den Wettbewerb. Zunächst lasen die sechs Teilnehmer nacheinander aus ihren eigenen Büchern vor. Die Jury und Schülerschaft bekamen kurze Passagen aus Büchern wie „Gangsta Granny“ von David Walliams, „Eulenzauber“ von Ina Brandt oder „Charlie Bone und das Geheimnis der sprechenden Bilder“ von Jenny Nimmo zu hören. Im letzten Durchgang wurde den Wettbewerbsteilnehmern ein Fremdbuch vorgelegt, aus dem sie lesen mussten.

Maja Prange ist die neue Lesekönigin

Die vierköpfige Jury, bestehend aus dem Deutschlehrer des DPFA Beruflichen Gymnasiums Sören Sieber, der Tharandter Buchhändlerin Annaluise Erler, der Gymnasiastin Jessica Neugebauer und der Lesekönigin des Vorjahres Jette Schönberner wurde per Videokonferenz aus der Fern zugeschaltet. Eine reibungslose Übertragung wurde durch eine sogenannte 360 Grad-Kamera ermöglicht. Sie orientiert sich am jeweiligen Sprecher und stellt die Aufnahme um, wenn sich ein anderer Redner zu Wort meldet. „Wir sind sehr froh, dass wir den Wettbewerb dank der neuen Kamera während der Corona Pandemie durchführen konnten“ resümiert Schulleiterin Irina Pistorius. „Zudem nutzen wir diese Neuanschaffung zur Übertragung des Präsenzunterrichts für Schülerinnen und Schüler, welche aufgrund von Quarantänemaßnahmen nun aus der Fern das Unterrichtsgeschehen verfolgen können.“

Die Jury des „Rabenauer Lesekönig 2020“ bewertete die Leseleistungen der sechs Teilnehmer nach Aussprache und Betonung, Lesefluss, Tempo sowie Lautstärke. Mit nur einem halben Punkt Vorsprung wurde Maja Prange zur Rabenauer Lesekönigin 2020 gekürt. Maja wird Anfang des neuen Jahres als Schulsiegerin der DPFA-Regenbogen-Schulen Rabenau am Vorlese-Kreisentscheid teilnehmen.

Maja Prange (Mitte) ist Rabenaus neue Lesekönigin. Foto: Isabel Eger, DPFA Rabenau
Maja Prange (Mitte) ist Rabenaus neue Lesekönigin. Foto: Isabel Eger, DPFA Rabenau

Der Vorlesewettbewerb

Der Vorlesewettbewerb wird seit 1959  von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und kulturellen Einrichtungen veranstaltet. Etwa 600.000 Sechstklässler beteiligen sich deutschlandweit jedes Jahr. Bis zum großen Finale im Juni 2021, welches im rbb und auf KiKA ausgestrahlt wird, müssen die Schulsieger drei weitere Wettbewerbe für sich entscheiden. Dazu zählen der Kreisentscheid im Januar/Februar 2021, gefolgt vom Bezirksentscheid im März/April 2021 und dem Landesentscheid im Mai 2021.